Wer ist Chuck Norris überhaupt?

Norris wurde 1940 im US-Bundesstaat Oklahoma geboren und besitzt indianische und irische Wurzeln. Eigentlich heißt er Carlos Ray Norris, seinen Spitznamen Chuck erhielt er nach seiner Schulzeit, wo er der amerikanischen Air Force beitrat und als Militärpolizist in Korea arbeitete. Hier erlernte er verschiedene, fernasiatische Kampfkünste, die er zurück in den USA in einer eigenen Karateschule berühmten und weniger berühmten Menschen beibrachte. Schnell wurde Chuck Norris so für den Film entdeckt und spielte in den 1970er und 1980er Jahren in Dutzenden Produktionen den klassischen Actionstar, der immer wieder mit seiner Kampfkunst siegen konnte.

Den meisten Menschen bekannt ist Norris wegen seiner Rolle in der Fernsehserie "Walker, Texas Ranger", in der er über die 1990er Jahre hinweg in den Straßen von Dallas auf Verbrecherjagd ging. Die Rolle des Cordell Walker hat sich bei vielen Zuschauern vor allem deshalb eingeprägt, da Chuck Norris hier mit allen Mitteln für Recht und Ordnung sorgen durfte und so auch die härtesten Verbrecher zur Strecke brachte.

gut

das ist sehre gut erlärt